VDBUM SERVICE

Stützpunkt Regensburg 2012

Das modernste Bandagenwerk der Welt

 Nach herzlicher Begrüßung und Vorstellung durch Marketingleiter Gottfried Beer, konnten die Mitglieder des Stützpunktes Regensburg im Zuge ihrer Exkursion zur HAMM AG weitere tiefe Einblicke während der Werksführung im Hinblick auf Struktur und Fertigungsablauf des Unternehmens gewinnen. Sehr beeindruckt war man vom neuen Bandagenwerk, worauf hier speziell auf Besonderheiten bei der Bandagenfertigung mit all seinen Qualitätsanforderungen eingegangen wurde.

Im neuen Bandagenwerk in Tirschenreuth stellt Hamm künftig die Vibrations- und Oszillationsbandagen für alle Tandemwalzen und Walzenzüge her. Häufig wird übersehen, dass Bandagen der Hamm-Walzen viel mehr sind als nur schwere Stahlzylinder. In diesen Bauteilen stecken wesentliche Elemente der Verdichtungstechnik, so zum Beispiel der Fahrantrieb und der Vibrations- bzw. Oszillationsantrieb. Aber auch die sensiblen Messinstrumente zur dynamischen Verdichtungskontrolle sind Bestandteil der Hamm-Bandagen.Die anschließende Produktvorführung auf dem Testgelände brachte daher auch die Profis unter den Mitgliedern in Sachen Verdichtungstechnik zum Staunen.


An dieser Stelle danken wir der Hamm AG für dessen Unterstützung und im Besonderen den Herren Gottfried Beer, Friedrich Bock, Reiner Bartsch und Günter Kolberg für deren kompetente und ausführliche Präsentation.