Startseite

9. VDBUM-Förderpreis

(Achtung verschoben)

 

Mit dem Ziel, Innovationen für die Baubranche zu würdigen, wird unser Verband im nächsten Jahr erneut einen attraktiven Förderpreis vergeben. Der VDBUM-Förderpreis soll in gleicher Weise Studenten, Jungakademiker, Auszubildende und erfahrene Praktiker mit innovativen Ideen ansprechen! Die preiswürdigen Arbeiten und Konzeptionen sollen darauf abzielen, die Wirtschaftlichkeit des Einsatzes von Baumaschinen und Komponenten zu steigern oder auch Bauverfahren zu optimieren und somit den Nutzen für Anwender zu erhöhen.

Der VDBUM-Förderpreis wird während unseres Seminars 2022* verliehen, welches der VDBUM vom 25. - 28. Januar 2022 in Willingen/Sauerland ausrichtet. Den Preisträgern ist dabei eine große Aufmerksamkeit von Anwendern und Herstellern sicher. Die Preisverleihung wird im Rahmen einer Abendveranstaltung durchgeführt. Alle eingereichten Arbeiten werden in einem separaten Ausstellungsbereich öffentlich dargestellt (auch hier auf unserer Homepage) und den zukünftigen Nutzern präsentiert.

Wir werden jeweils einen Preis in folgenden Kategorien verleihen:

- Innovationen aus der Praxis
- Entwicklungen aus der Industrie
- Projekte aus Hochschulen und Universitäten

 

In allen drei Kategorien wird jeweils ein mit 2.500 Euro dotierter 1. Preis vergeben.

Pro Unternehmen/Hochschule können maximal zwei Arbeiten für jede Kategorie eingereicht werden. Diese sollten nicht älter als fünf Jahre sein.

Eine sehr kompetent besetzte Jury aus praxisnahen Anwendern, Herstellern und Wissenschaftlern wird die Einsendungen auswerten und zur Preisverleihung vorschlagen.

Teilnahmeformular downloaden

 

Fragen zur Ausschreibung, zur Thematik oder zur Organisation, richten Sie bitte an:

Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik e.V.
Henleinstraße 8a
28816 Stuhr

Telefon: 0421/87168-0
E-Mail:  zentrale@vdbum.de

 

* Der Vorstand des Verbandes der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik e.V. hat das vom 23. bis 26. Februar 2021 geplante 50. VDBUM-Großseminar auf 2022 verschoben.